BEASTX Stabisysteme

From BEASTX Wiki
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page BEASTX Devices and the translation is 100% complete.


MICROBEAST PLUS und MICROBEAST PLUS HD

Das MICROBEAST PLUS basiert auf dem überaus bewährten MICROBEAST und läutet die nächste Phase der BEASTX Flybarless Revolution ein. Durch MEMS Sensoren der neuesten Generation wird jede Drehbewegung des Fluggeräts mit nie dagewesener Präzision gemessen und digital in Echtzeit an das Regelsystem übertragen. Die neue Sensorik ist unempfindlich gegenüber den typischen Vibrationen eines Modellhelikopters. Das Gehäuse in Kunststoff-Composite-Bauweise hält das Gewicht des MICROBEAST PLUS sensationell gering.

Das MICROBEAST PLUS HD wurde als „Heavy Duty“-Variante mit einem schaltbaren High Power Stromanschluss entwickelt. Es eignet sich insbesondere für große Elektrohelikopter oder Verbrennerhelis mit Servos in Standardgröße und trägt den heutigen Anforderungen im Bereich der RC-Stromversorgung in bisher unerreichtem Maße Rechnung. Die Stromzuführung wird durch ein hochwertiges, im RC-Bereich bewährtes Stecksystem realisiert. Außerdem ist das Gehäuse in Aluminium-Mischbauweise ausgeführt.

Plus and plusHD.png



MICROBEAST PLUS MICROBEAST PLUS HD
Anschluß der Stromversorgung über Servoanschlüsse über Hochstromeingang
Ein/Aus Schalter Error Symbol.png Checkmark.png
Gehäuse Kunststoff Aluminium-Mischbauweise


MICROBEAST PLUS und MICROBEAST PLUS HD werden in zwei unterschiedlichen Varianten angeboten: die V4 Basisversion mit Drehzahlreglerfunktion für Elektro- und Verbrennermodelle und die V4 ProEdition, die neben dem Drehzahlregler über die AttitudeControl Funktion verfügt, die als Flughilfe genutzt werden kann (nähere Infos zu diesen Features erhalten unter diesem Link). Das System kann jederzeit auf eine neue Firmware geupdated werden und per Softwareupgrade auf eine höherwertige Version aufgerüstet werden. In der Grundfunktion als Flybarlesssystem besteht kein Unterschied zwischen den einzelnen Ausbaustufen. Wenn Sie ein Zusatzfeature nicht benötigen, ist eine Anschaffung auch nicht notwendig. Sie zahlen nur für die Funktionen, die Sie wirklich brauchen. Außerdem können Sie schrittweise aufrüsten. Wenn Ihr Gerät schon über ein bestimmtes Upgradelevel verfügt, zahlen Sie nur noch einen reduzierten Aufpreis. Bereits bezahlte Features werden angerechnet. Elementare Softwareupdates sind selbstverständlich kostenlos, egal über welche Ausbaustufe Ihr Gerät momentan verfügt.

MICROBEAST PLUS Systeme, die in ALIGN T-Rex Baukästen enthalten sind, haben die V4 Basisversion aufgespielt. Auch bei diesen Geräten lassen sich Updates / Upgrades durchführen!


Angebotene Versionen



Basisversion Pro-Edition
Firmware Version V3 V4 V4
Drehzahlregler (Elektro & Verbrenner) Error Symbol.png Checkmark.png Checkmark.png
AttitudeControl Error Symbol.png Error Symbol.png Checkmark.png
Upgrade Preis - - 99,- €


Firmware Updates für MICROBEAST PLUS/MICROBEAST PLUS HD können direkt über die StudioX Software angefordert und aufgespielt werden. Auch Upgrades für Zusatzfeatures können direkt über StudioX erworben werden. Nähere Infos erhalten Sie hier: StudioX Übersicht.
Achtung: Die Versionen V3 und V4 unterscheiden sich in diversen Einstellparametern, die nach einem Update unbedingt neu ungestellt werden müssen. Eine Beschreibung der Änderungen finden Sie in der V4 Pro-Edition Zusatzanleitung oder führen Sie das Grundsetup gemäß der V4 Schnellstart-Anleitung oder dem V4 Online Handbuch nochmals durch.

Aktuelle Firmware Versionen

4.2.1

  • spezielle "SPEKTRUM SRXL" Version für SPEKTRUM SRXL Empfänger mit unterschiedlichen SRXL Protokollen (z. B. AR9020, AR8010T, AR9030T, AR9320T)


4.2.0

Grundfunktionen
  • Anpassung der Flugparameter an die Vorgaben unserer Team Piloten für eine noch präzisere Kontrolle bei gleichzeitig erhöhter Flugstabilität
  • eine Limitierung des Regelsystems verhindert, dass die Taumelscheibe am Boden "seltsame"/unerwartete Steuerbewegungen macht und verhindert, dass dadurch das Modell umkippt


Interner Drehzahlregler
  • über StudioX lässt sich der Sanftanlauf des Elektro-Governors deaktivieren. So kann der Sanftanlauf des Motorsteller genutzt werden, wenn dieser über eine entsprechende Funktion verfügt, z.B. bei Castle Creations Motorstellern im "External Governor Mode", bei ALIGN RCE-BL Motorstellern im Modus "Heli linear mode/Heli mode 1" und bei vielen anderen Motorstellern mit Sanftanlauffunktion (aber ohne Heli-Drehzahlregelung!)
  • Eine Drehzahlanzeige signalisiert beim Zuschalten des Governors, welche Drehzahl ungefähr angewählt wurde und zeigt die tatsächlich gemessene Motordrehzahl an, sobald der Motor entsprechend hochdreht. So erhält man eine bessere Information darüber, ob das System und der Fernsteuersender korrekt einstellt sind und kann mögliche Fehlerquellen ausschließen ((siehe:Fliegen mit dem MICROBEAST PLUS Drehzahlregler))


AttitudeControl
  • eine Vibrationsmessung verhindert, dass das System auf falsche Sensordaten zugreift, wenn das System durch Vibrationen gestört wird (in diesem Fall arbeitet die AttitudeControl unter Umständen nicht mehr so extrem präzise, was dazu führt, dass das Modell vor allem nach längerer Flugzeit nicht mehr zu 100% horizontal steht, was für eine sichere Rettung aber ausreichend sein sollte)
  • Anpassung der Steuerknüppelüberblendung und des Steuerverhaltens bei zugeschalteter AttitudeControl, für eine noch präzisere Kontrolle vor allem im Modus "Schwebtrainer"; verhidnert außerdem das bisher sichtbare Servospringen beim Test auf der Werkbank
  • Einstellung der Winkelbegrenzung unter StudioX im Menü "Expert Parameter" wirkt jetzt als absolutes Winkellimit bei gleichzeitiger Skalierung auf den gesamten Steuerweg


4.1.5

Grundfunktionen
  • Unterstützung von JR DMSS Einzelsatelliten (JR RJ01); der Satellit wird mit dem Spektrum Satelliten Adapter an MICROBEAST PLUS angesteckt!
  • Geräte mit der eigens erhältlichen "AR9020-Firmware" funktionieren nur noch in Kombination mit diesem einen Spektrum Empfänger(die Auswahl des Empfängertyps wird im Empfängereinstellmenü übersprungen)
  • Bugfix: Spektrum DSMX Einzelsatelliten können jetzt auch im 22ms Modus betrieben werden nicht nur mit 11ms Framerate
  • Bugfix für Spektrum SRXL Empfänger: Keine Initialisierung solange der Sender ausgeschaltet ist
  • Bugfix: Maximal mögliche Drehraten im HeadingLock Modus auf 1000°/s erhöht. Einstellbar durch Vergrößern des Steuerausschlags vom Hecksteuerkanal im Sender.
  • Bugfix: Single-Line Empfänger können noch angesteckt werden, selbst wenn Empfängermenü Einstellpunkt B schon aufgerufen ist.


Interner Drehzahlregler
  • Optimierung der Regelalgorithmen
  • Erweiterte Einstellmöglichkeiten für noch exaktere Anpassung des Regelsystems an den Heli. Die Einstellungen können im StudioX unter "Expert settings" vorgenommen werden (FeedForward auf Pitch und zyklisch; Einstellung der Regelverstärkung (Gain))
  • Sanftanlauf jetzt noch feinfühliger, um zu verhindern, dass der (Elektro-)Motor zu schlagartig anläuft und die Rotorblätter einklappen.
  • Sicherheitsfeature (Elektromodell): Gassperre während der Initialisierung und auch danach, falls das Gas versehentlich nicht auf Leerlauf ist. Wenn das Gas zu hoch ist, muss es erst einmal auf Leerlauf gebracht werden, bevor es freigegeben wird.
  • Auch im Modus Elektro kann das Gas im Sender kleiner sein, als wie der eingestellte "Motor aus" Punkt. So kann der Motor aus Punkt so eingestellt werden, dass er unmittelbar vor dem Startpunkt des Motorreglers liegt, aber dennoch kann im Sender weniger Gas eingestellt werden, z.B. falls der Regler nur bei kleineren Gaswerten initialisiert oder wenn der Regler den Motor erst wieder bei niedrigerer Gasposition stoppt.
  • Wenn die eingestellte Motor Failsafe Position kleiner ist als die eingelernte "Motor aus" Position, dann wird im Autorotationsmodus automatisch die Failsafe Position als Gasposition verwendet. So ist es möglich auch Regler zu verwenden, die bei der eingelernten "Motor aus" Position nicht abschalten, sondern erst darunter (z. B. ALIGN RCE-BL45X ESC).
  • Der maximal einstellbare benutzerdefinierte Wert für die schnelle Hochlaufgeschwindigkeit wurde erhöht, um z.B. für Autorotaionsabbrüche einen extrem schnellen Wiederanlauf des Motors zu erhalten (Achtung: Stellen Sie unbedingt sicher, dass die Blatthalteschrauben der Rotorblätter ausreichend fest angezogen sind, bei zu schnellem Gasgeben könnten die Blätter ansonsten einklappen!)
  • Erhöhung der Knüppeltotzone bei den Governormenü Einstellpunkten B und C um zu verhindern, dass eine Knüppelbewegung erkannt und die Werte verstellt werden, wenn die Menüpunkte übersprungen werden
  • Bugfix: StudioX zeigt jetzt den eingestellten Drehzahlreglermodus korrekt an, auch wenn MICROBEAST PLUS noch in der Initialisierungsphase ist.


AttitudeControl
  • Der AttitudeVector initialisiert jetzt in jeder Lage (d.h. es ist nicht notwendig, dass der Heli aufrecht steht beim Einschalten der Stromversorgung. Er kann z.B. auch auf die Seite gelegt werden, wenn es windig ist)
  • Neues Feature für den "Rettungsmodus": wenn der Heli in Rücklage ist und die Rettung aktiviert wird, dann wird der Heli zuerst in Rückenschwebefluglage gebracht und dann nur über Roll umgedreht. Typsischerweise ist so ist der Höhenverlust durch den Umdrehvorgang noch geringer, als wenn direkt über alle Achsen umgedreht wird. Dieses Feature ist Standardmäßig aktiv und kann über die StudioX Expert Settings abgeschaltet werden.
  • Neues Feature für den "Rettungs-" und "3D-Modus": die zyklische Steuerknüppeleingabe kann komplett gesperrt werden, solange die Rettung aktiv ist (Warnung: Verwenden Sie diese Funktion mit Vorsicht und auf eigene Gefahr! Seien Sie sich bewußt, dass das System abhängig von äusseren Einflüssen nicht immer absolut präzise ist oder anders arbeitet, als Sie es sich vorstellen. Sie als Pilot sind letztlich dafür Verantworlich wohin der Heli gesteuert wird! Seien Sie immer bereit, sofort wieder die Kontrolle übernehmen zu können). Dieses Feature ist standardmäßig inaktiv und kann über die StudioX Expert Settings eingeschaltet werden.
  • Neues Feature für den Modus "Schwebeflugtrainer": Der Kippwinkel des Helis kann über die StudioX Expert Settings angepasst werden. Standard ist 45°. Da der Kippwinkel im "Schwebeflugtrainer" direkt von der Größe des Steuerknüppelausschlags abhängt, kann dieser je nach Senderfabrikat varrieren oder z.B. reduziert sein, wenn im Sender über die DualRate Funktion die Drehraten für den Normalflug limitiert wurden. Hiermit lässt sich der Winkel also intern nochmals umskalieren um den gewünschten Kippwinkel bei gegebenem Steuerknüppelausschlag zu erhalten.
  • Der Heckkreisel kann jetzt auch im Normal-Modus betrieben werden, selbst wenn AttitudeCOntrol verwendet wird. Dies ist aber nur möglich, wenn AttitudeControl über einen separaten Schaltkanal betätigt wird!
  • Die Anzeige von Heckkreisel-Wirkstärke und Wirkstärke der AttitudeControl wurde auf gleiche Werte angepasst, d.h. z.B. bei 50% Kreiselwirkstärke und 50% AttitdeControl Wirkstärke leuchtet derselbe Buchstabe am MICROBEAST PLUS auf.
  • AttitudeControl und Betriebsmodus des Drehzahlreglers werden nicht mehr auf die Werkseinstellung zurückgestellt, wenn der Empfängertyp geändert wird.
  • Optimiertes Pitchmanagement bei Verwendung von "Rettungs-" oder "3D-Modus mit Pitch"
  • Optimiertes Steuerknüppeleinblendung wenn "Rettungs-" oder "3D-Modus" eingeschaltet, somit ist das Steuergefühl natürlicher, selbst wenn die Rettung im Hintergrund versucht den Heli zu stabilisieren.
  • Bugfix: Kein Eingreifen des Pitchmanagements wenn der Heli einmal in horizontale Lage gebracht wurde und dann mit aktivem Rettungsmodus weitergeflogen wird.


4.0.0

  • Die Drehzahlreglerfunktion kann mit Elektro- und Verbrennermodellen gleichermaßen verwendet werden. Die Funktion bietet einen integrierten Sanftanlauf und einen Autorotationsmodus. Sie wird ähnlich wie ein herkömmlicher Drehzahlregler eines Elektromodells angesteuert indem man einfach über den Gaskanal im Sender zwischen verschiedenen Drehzahlvorwahlen umschaltet. Das lästige Einstellen und Erfliegen von Gaskurven entfällt und der Heli hält über den ganzen Flug hinweg die vorgegebene Drehzahl. In Verbindung mit einem Verbrennermodell kann man den Drehzahlregler auch mittels zusätzlichem Schaltkanal verwenden und den Motor wie gewohnt über die Gaskurven im Sender ansteuern. Der Drehzahlregler wird dann nur bei Bedarf zugeschaltet.
  • Die AttitudeControl bietet verschiedene Betriebsmodi, mit denen der Helikopter "auf Knopfdruck" in eine horizontale Position gebracht werden kann. Im einzelnen sind dies: "Rettungsmodus", "3D - Modus" und der "Schwebeflugtrainer", bei dem der Helikopter nur bis zu einem bestimmten Kippwinkel gesteuert werden kann. Bei zwei der Betriebsmodi kann automatisch kollektives Pitch zugemischt werden. So wird sich der Helikopter nicht nur in der Horizontalen ausrichten, sondern auch noch auf Höhe gehalten.


3.2.0

  • neue SRXL Empfänger typen: Spektrum® SRXL (AR9020 Empfänger) und Multiplex SRXL V2
  • Trimmfunktion für das Heckservo
  • Reihenfolge der Status LED Farben bei Setupmenü Einstellpunkt M (Sensorrichtungen) sind an die MICROBEAST Firmwareversion 3.0.12 angeglichen
  • Sicherheitsfunktion im Empfängereinstellmenü: das Einstellmenü muss komplett bis zum Menüende durchlaufen werden, andernfalls werden die (neu) durchgeführten Einstellungen nicht gespeichert


3.1.3

  • Bugfix: Initialisierung der Fernsteuerkanäle erfolgte teilweise ohne Berücksichtigung von bestimmten Kanälen


AR7210BX

AR7210BX ist ein DSMX Empfänger von Spektrum®/Horizon Hobby in den ein MICROBEAST PLUS integriert wurde. Die Hardware (Prozessor und Sensoren) sowie die Grundfunktionen der Software sind nahezu identisch zu MICROBEAST PLUS. Der Hauptunterschied besteht darin, dass der AR7210BX ein Spektrum® Empfänger ist und somit ausschließlich mit einem Spektrum® DSM2/DSMX kompatiblen Fernsteuersystem betrieben werden kann.

Der AR7210BX wird im Handel mit einer Basis Firmware angeboten, die neben der Grundfunktion als Flybarlesssystem eine interne Drehzahlregelung für Elektro- und Verbrennermodelle enthält. Das System kann kostenpflichtig mit der ProEdition Firmware erweitert werden, bei der die AttitudeControl Funktion freigeschaltet ist, die als Flughilfe genutzt werden kann (nähere Infos zu diesen Features erhalten unter diesem Link). Das Upgrade der Firmware wird über die StudioX Software durchgeführt (erfordert Online-Verbindung und optinal erhältliches USB2SYS Interface).

Darüber hinaus werden AR7210BX Geräte auch in Kombination mit BLADE Hubschraubern verkauft. Hier ist auf dem Gerät eine speziell auf den jeweiligen Heli angepasste Firmware installiert. Diese hat unter Umständen einen anderen Funktionsumfang als die standardmäßig angebotenen Firmware Versionen. Mit der StudioX Software können die Geräte falls gewünscht jederzeit in ein Standardgerät mit der Basis Firmware umgerüstet werden. Dadurch gehen aber alle BLADE spezifischen Features und Einstellungen verloren und es ist nicht möglich, auf die BLADE Firmware zurück zu wechseln!

AR7210BX.JPG

Funktionsumfänge AR7210BX



Basic ProEdition
Software Version V2704 V4 V4
Drehzahlregler (Elektro & Verbrenner) Error Symbol.png Checkmark.png Checkmark.png
AttitudeControl Checkmark.png* Error Symbol.png Checkmark.png
Upgradepreis pro Ausbaustufe - - +79,-€

∗ eingeschränkt auf einen AttitudeControl Modus

Firmware Updates für den AR7210BX können direkt über die StudioX Software angefordert und aufgespielt werden. Auch Upgrades für Zusatzfeatures können direkt über StudioX erworben werden. Nähere Infos erhalten Sie hier.

Aktuelle Firmware Versionen

4.1.5

  • diese Firmware ist nahezu identisch zur MICROBEAST PLUS Firmware Version 4.1.5



AR7200BX und AR7300BX

Ar72007300bx.png

AR7200BX ist ein DSMX Empfänger von Spektrum®/Horizon Hobby in den ein MICROBEAST Flybarlesssystem integriert wurde. Der AR7200BX wurde Ende 2015 durch das Modell AR7210BX ersetzt.

AR7300BX ist die "Heavy Duty"-Variante des AR7200BX. Dieser Empfänger hat eine schaltbare hochstromfähige Anschlussbuchse für die Stromversorgung, um den Anforderungen heutiger High-Power-Servos gerecht zu werden und so eine stabile Stromversorgung vor allem in RC Hubschrauber ab der 600er Größe zu gewährleisten.

Firmware Updates für AR7200BX/AR7300BX können direkt über die StudioX Software angefordert und aufgespielt werden. Nähere Infos erhalten Sie hier.

Aktuelle Firmware Versionen

4.0.14

  • Drehzahlregler Funktion für Helis mit Methanol oder Benzin Motoren


3.1.0

  • diese Firmware ist nahezu identisch zur MICROBEAST Firmwareversion 3.0.12


MICROBEAST

Microbeast.png

MICROBEAST war das erste Produkt aus dem Hause BEASTX. Dabei handelt es sich um ein Flybarless System für Modellhelikopter, das ohne Computer oder eine externe Programmiereinrichtung verwendet werden kann. Sein einzigartiges Easysetup macht es möglich, das System innerhalb weniger Minuten nur mit Hilfe einer Taste auf dem Gerät und dem Fernsteuersender zu programmieren. Die Anzahl der Parameter ist dabei überschaubar und MICROBEAST kann mit nahezu jedem RC Hubschrauber-Modell praktisch "out of the box" verwendet werden, ohne langwierige Einstellflüge vornehmen zu müssen.

Firmware Updates für MICROBEAST können direkt über die StudioX Software angefordert und aufgespielt werden. Nähere Infos erhalten Sie hier.

Aktuelle Firmware Versionen

3.0.12

  • Unterstützung für Graupner SUMD Summensignal - Empfänger
  • Verbesserte Empfänger Initialisierung
  • Verbesserter Algorithmus des Heckkreisel bei Verwendung im Normal - Modus


TSA Trajectory

TSA Trajectory ist eine OEM-Version von MICROBEAST, die über TSA Model vertrieben wird. Die Funktionen sind identisch zu MICROBEAST.

Firmware Updates für Trajectory können direkt über die StudioX Software angefordert und aufgespielt werden. Nähere Infos erhalten Sie hier.

Aktuelle Firmware Versionen

3.0.12

  • diese Firmware ist nahezu identisch zur MICROBEAST Firmware, siehe oben