Bankumschaltung

From BEASTX Wiki
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page Manuals:MBPlusFblV5:BankSwitch and the translation is 100% complete.


Bankumschaltung - Was ist das?

Die Bankumschaltung ermöglicht es, im Flug zwischen drei verschiedenen Parametersätzen zu wechseln, anstatt immer mit ein und denselben Einstellungen zu fliegen. So kann man das System an verschiedene Flugsituationen und/oder Rotordrehzahlen anpassen, z.B. zum Schweben, Rundflug, Speedflug, für die Landung usw.. Oder man kann ganz gezielt einzelne Parameter ändern, z.B. könnte man zwischen verschiedenen Rettungsmodi wechseln oder die Auswirkung eines Parameters auf das Flugverhalten testen. Zu beachten ist, dass wegen der Vielzahl an Einstellmöglichkeiten die Bankumschaltung nur über die StudioX Computer Software oder StudioXm mobile App aktiviert und parametrisiert werden kann.


Verwendungshinweise

Wenn die Bankumschaltung aktiviert ist, müssen sämtliche Parameter in der Software eingestellt werden, auch alle Wirkstärken. Die drei Potis auf der Geräteoberseite haben keine Wirkung mehr. Der Steuerkanal für die Kreiselwirkstärke dient jetzt dazu, zwischen den Bänken zu wechseln. Es gibt eine Ausnahme: die AttitudeControl (Rettungsfunktion) kann nach wie vor über einen separaten Schaltkanal ausgelöst werden. Nur wenn im EMPFÄNGER MENÜ kein Steuerkanal für die AttitudeControl zugewiesen ist (z.B. weil ein 6-Kanal Sender verwendet wird), wird die Wirkstärke für die AttitudeControl für jede Bank separat in der Software eingestellt und die AttitudeControl aktiviert sich, abhängig von der Höhe der eingestellten Wirkstärke in der Bank.

Wenn der Heckkreisel - Kanal in Mittenposition ist, dann ist Bank 2 aktiv, macht der Kanal einen Steuerausschlag in positive Richtung ist Bank 1 aktiv, bei Steuerausschlag in die negative Richtung ist Bank 3 aktiv.

Menü LED (Bank) A H (Bank 1) D K (Bank 2) G N (Bank 3)
Heckkreisel Kanal > +35% -35% bis +35% < -35%


Die angegebenen Zahlenwerte können etwas variieren. Jedenfalls gibt es um die Mittenposition herum einen etwas größeren Schaltbereich, so dass der Heckkreisel - Kanal nicht genau auf 0% gestellt werden muss, um Bank 2 zu aktivieren. Auch können die Vorzeichen genau anders herum sein - das hängt in erster Linie vom Fernsteuersystem ab. Welche Bank momentan aktiv ist, lässt sich nicht nur in der Software/App leicht ablesen, sondern man sieht dies auch am Display des MICROBEAST PLUS. Jedesmal wenn sich die Bank ändert, leuchten für 4 Sekunden zwei Menü LEDs auf, die eine Art kleinen Balken darstellen: Wenn der Balken ganz oben ist, ist Bank 1 gewählt, ist der Balken in der Mitte ist Bank 2 aktiv und bei Bank 3 steht der Balken ganz unten.

MBPlus Bank 1.png
MBPlus Bank 2.png
MBPlus Bank 3.png
Bank 1 wird durch die LEDs AH signalisiert Bank 2 wird durch die LEDs DK signalisiert Bank 3 wird durch die LEDs GN signalisiert


Nach der Anzeige der Bank wird der AttitudeControl Status für weitere 4 Sekunden angezeigt, falls dieser sich durch die Umschaltung geändert hat (Status LED rot). Blinkt LED A ist die AttitudeControl/Stabilisierung aus, andernfalls kann man anhand der LEDs B - N die Höhe der Wirkstärke ablesen. In der Anleitung zur AttitudeControl findest Du hierzu nähere Informationen.

Zum Umschalten der Bänke im Flug bietet es sich an, entweder einen 3 - Fach Schalter im Sender zu verwenden, der den Kreiselkanal ansteuert oder der Kreiselkanal wird mit dem Flugphasenschalter/den Flugphasen im Sender gekoppelt, so dass die jeweils zur Flugphase passende Bank automatisch gewählt wird.

Umschaltung der Bänke mit einem 3-Positions-Schalter



Automatische Bankumschaltung über die Flugphasenumschaltung vom Sender



  • Vergewissere Dich bitte vor dem Flug, wie und welche Flugphasen über den Sender angewählt werden können und benötigt werden. Wenn eine Bank nicht benötigt wird, stelle sicher, dass diese nicht über den Sender gewählt werden kann oder kopiere zumindest die Parameter einer anderen Bank in diese Bank, so dass nicht versehentlich in einen unvorhersehbaren Zustand geschaltet wird.
  • Wenn die Bankumschaltung deaktiviert ist, dann gelten immer die Werte die unter Bank 1 eingestellt sind!
  • Die Einstellungen die im PARAMETER MENÜ am Gerät verändert werden können betreffen immer die Werte der Bank 1, auch wenn die Bankumschaltung verwendet wird und gerade eine andere Bank aktiv ist!



Bankumschaltung über StudioX einstellen

Wähle die Schaltfläche "Parameter" auf der StudioX Übersichtsseite (diese erscheint sobald das MICROBEAST PLUS mit StudioX verbunden ist). Drücke dann wiederholt auf "Weiter", sooft bis der Bildschirm "Bank 1 - Wirkstärken" erscheint oder wähle diesen direkt über die Menüleiste oben aus. Aktiviere dann die Schaltfläche neben "Bankumschaltung". Wenn die Bankumschaltung aktiv ist, dann werden die nachfolgenden Einstellungen für die Bänke 2 und 3 freigeschaltet und die Bänke können entsprechend konfiguriert werden.

Bitte beachte, dass die Einstellung der Trimmung ganz am Anfang global wirkt und unabhängig von den Bänken ist. Eine separate Trimmung für jede Bank ist nicht vorgesehen.

Wenn für die AttitudeControl Funktion unter "Steuersignale" ein eigener Schaltkanal für die AttitudeControl zugewiesen wurde wird die AttitudeControl/Stabilisierung nach wie vor über den zusätzlichen Kanal zu- und abgeschaltet werden kann. Die aktuelle Bank bestimmt dann nur, welcher AttitudeControl Modus gerade verwendet werden soll. Die Einstellung für die Wirkstärke in der App hat dann keine Auswirkung. Wenn andererseits kein Zusatzkanal zugewiesen wurde, dann muss für jede Bank die Wirkstärke separat eingestellt werden und der Wert der Wirkstärke ist dann maßgebend, ob die Stabilisierung in der aktuellen Bank aktiv ist oder nicht. Beachte, dass die Stabilisierung bei einer Wirkstärke größer als 12 aktiv ist! Anhand der Statusleiste unten sowie anhand des LED Displays am Gerät kannst Du sehen, ob und wie stark die AttitudeControl Funktion wirkt!