PARAMETERMENÜ A - Trimmung

From BEASTX Wiki
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page Manuals:MBPlusFblV5:Quicktrim and the translation is 100% complete.


Der erste Einstellpunkt im Parametermenü bietet die Möglichkeit im späteren Flugbetrieb schnell und unkompliziert die Servomittenpositionen nachzustellen. Dies kann notwendig werden, falls der Heli im Schwebeflug langsam in eine bestimmte Richtung abkippt oder bei starken Pitchwechseln aus dem Schwebeflug heraus nicht gerade auf- und ab steigt. Wenn die PROEDITION Firmware auf dem Gerät installiert ist, kann zusätzlich der künstliche Horizont nachgetrimmt werden, falls der Helikopter bei zugeschalteter Lagestabilisierung in eine bestimmte Richtung driftet.

Hinweis: Die Trimmfunktion ist ein globaler Parameter. Falls die Bankumschaltung verwendet wird, dann wirkt die Trimmung in allen Parameterbänken gleichermaßen. Eine separate Trimmung für jede Bank ist nicht vorgesehen und nicht notwendig.

Warning.png Benutze niemals die Trimmfunktionen der Fernsteuerung! Beim MICROBEAST PLUS würde dies als Steuerkommando wirken, um den Helikopter zu drehen und nicht als Servotrimmung.




Einstellung am Gerät

Die Trimmung ist bei PARAMETERMENÜ Punkt A zu finden. Um dorthin zu gelangen musst Du den Knopf am Gerät aus dem Betriebsmodus heraus kurz drücken, so dass die Menü LED "A" zu blinken anfängt. Dann den Knopf loslassen. (Wenn Du zu lange drückst, kommst Du zu SETUPMENÜ Punkt "A", die Menü LED leuchtet dann dauerhaft.)

Taumelscheibe trimmen

Damit die Trimmfunktion für die Taumelscheibe aktiviert ist, muss der Heckkreisel auf Heading Lock stehen und die AttitudeControl (Rettungsfunktion) muss momentan abgeschaltet sein (falls in Verwendung)! Über den/die Steuerknüppel für Roll und Nick kann dann die Taumelscheibe in die jeweilige Richtung getrimmt werden; ähnlich wie bei der Digital-Trimmung an der Fernsteuerung entweder durch Antippen des Knüppels für kleine Trimmschritte oder festhalten. Das Pitch kann über den Hecksteuerknüppel getrimmt werden (links = weniger, rechts = mehr). Die Farbe der Status-LED gibt einen Hinweis, ob und wie weit die Trimmung auf der jeweiligen Funktion verstellt ist, bei einer Änderung der Trimmung blinkt sie kurz in der jeweiligen Farbe.

Heckservo trimmen

In erster Linie muss das Heckservo getrimmt werden, wenn der Kreisel (auch) im Normal-Modus geflogen wird. Das ist notwendig, weil hier der Kreisel nur dämpfend auf Drehungen wirkt, das Heck aber nicht auf der absoluten Position festhält, wie es der HeadingLock Modus macht. Das Heck muss also aktiv gesteuert werden und durch Trimmen des Servos und Anpassen des Anlenkgestänges muss man das Heck so einstellen, dass es zumindest im Schwebeflug möglichst nicht wegdreht.

Das Heckservo kann folgendermaßen getrimmt werden: Stelle den Heckkreisel auf Normal-Modus! Durch Antippen oder Halten des Hecksteuerknüppels bei Einstellpunkt A kann die Servomittenposition verändert werden, ähnlich wie eine Digital-Trimmung an der Fernsteuerung. Die Farbe der Status-LED gibt einen Hinweis, ob und wie weit die Trimmung verstellt ist, bei einer Änderung der Trimmung blinkt sie kurz in der jeweiligen Farbe.

Trimmung löschen

Zum Löschen/Zurücksetzen der Trimmung muss der Knopf am Gerät für mindestens 10 Sekunden gehalten werden. Wenn Du dann loslässt, sind sämtliche Trimmpositionen auf 0 gestellt. Dies betrifft aber nur die Trimmungen hier im PARAMETER MENÜ, nicht die einzelnen Servotrimmungen vom SETUPMENÜ! So kannst Du die Trimmmung ohne weiteres am Flugfeld verstellen und ggf. auch wieder löschen, falls sie sich als unpassend erweist, ohne die Grundeinstellung des Modells zu verändern.

Künstlichen Horizon trimmen (optional)

Wenn der Heli im Stabilisierungsmodus (also bei aktiver AttitudeControl) nicht gerade ausgerichtet wird, also z.B. im Schwebeflug zu einer Seite wegfliegt, kann der künstliche Horizont nachgetrimmt werden. Dazu muss bei PARAMETER MENÜ Punkt "A" der Heckkreisel auf Heading Lock Modus stehen und die AttitudeControl Funktion aktiv sein. Durch Antippen des/der Steuerknüppel von Roll und Nick kann der Horizont entweder in kleinen Schritten zu je 0.5 Grad in die jeweilige Richtung getrimmt werden. Wenn Du den Steuerknüppel länger hältst, dann werden mehrer Trimmschritte hitnereinander ausgeführt. Die Farbe der Status-LED gibt einen Hinweis, ob und wie weit die Trimmung verstellt ist, bei einer Änderung der Trimmung blinkt sie kurz in der jeweiligen Farbe.

Wenn Du den Heli von Hand kippst und neigst, solltest Du die ungefähre Auswirkung der Trimmung anhand der Taumelscheibenbewegung erkennen können. Wenn die Taumelscheibe waagrecht zum Heli steht, bzw. senkrecht zur Rotorwelle (sich der Heli also im Flug in keine Richtung drehen würde), dann wird das die Position sein, die der Heli im Stabilisierungsmodus einnimmt. Beachte, dass ein Helikopter mit rechtsdrehendem Rotor üblicherweise im Schwebeflug leicht nach rechts gekippt ist, wegen der auftretenden Seitenkraft des Heckrotors. Aus diesem Grund ist im System standardmäßig ein Kippwinkel von 4.0 Grad eingestellt! Beachte ausserdem, dass die AttitudeControl Funktion den Heli nicht auf der absoluten Position halten kann. Abhängig vom Wind und anderen Umweltbedinungen kann es durchaus sein, dass der Heli langsam in eine bestimmte Richtung wegfliegt. Über die Trimmung könntest Du den Heli in diesem Fall stärker in den Wind kippen, wenn Du dann aber den Heli um 180 Grad drehst, wird er noch viel schneller mit dem Wind wegfliegen. Stelle die Trimmung daher am besten nur ein, wenn es Windstill ist und ideale Flugbedingungen vorherschen.

In diesem Zusammenhang ein letzter Hinweis: das MICROBEAST PLUS ist kein professionelles Autopilot System, nur ein Assistenzsystem. Durch starke Vibrationen oder Temperaturschwankungen können die Sensoren gestört und dadurch die Positionsermittlung verfälscht werden. Wir können nicht garantieren, dass das System immer und in jedem Umfeld den Heli in perfekter Position ausrichten wird. The Performance hängt stark von den Bedingungen im Einzelfall ab. Es ist generell zu empfehlen, dass System so weit weg wie möglich von sich drehenden Teilen und Hitzequellen zu platzieren. Stelle sicher, dass der Heli sauber und vibrationsfrei läuft und achte darauf, dass das MICROBEAST PLUS genau parallel zu den Drehachsen des Helis ausgerichtet ist (andernfalls sind die Achsen miteinander verkoppelt und die Berechnung des künstlichen Horizonts wird von vorn herein verfälscht).


Einstellung mit StudioX

Wenn StudioX mit Deinem MICROBEAST PLUS verbunden ist, wähle "Parameter" auf der Übesichtsseite aus. Unter der Überschrift "Trimmung" kannst Du die Werte der Trimmung für Roll, Nick, Heck und auch Pitch verändern. Positive Zahlenwerte deuten dabei auf die Richtung rechts, vor oder positiv Pitch hin, negative Zahlen Werte stehen für links, zurück oder negativ Pitch. Bitte beachte, dass die "Trimmung" global wirkt. D.H. die Werte gelten für alle Parameterbänke (falls Du die Bankumschaltung verwendest). Eine separate Trimmung für jede Bank ist nicht vorgesehen.

Im unteren Teil des Bildschirms findest Du die Trimmwerte für den künstlichen Horizont (wenn die AttitudeControl Funktion nicht freigeschaltet ist, dann sind die Werte ausgegraut). Die Roll - und Nickachse können jeweils in Schritten von 0.5 Grad getrimmt werden. Weiter Informationen zu dieser Funktion und deren Notwendigkeit stehen oben.